Lust auf Ehrenamt? Freiwilligen-Agentur Rottal-Inn gegründet

Im Landkreis Rottal-Inn gibt es ab sofort eine Freiwilligen-Agentur. Ziel der Initiative mit dem griffigen Namen „Pack ma´s“ ist es, ehrenamtliche Arbeit zu koordinieren. „Wir bringen Menschen, die sich für einen guten Zweck engagieren wollen, zusammen mit Organisationen, die solche Unterstützung benötigen“, erklärt Projektleiterin Sonja Geigenberger von der Hans Lindner Stiftung. So soll das Büro, das in der Aufhausener Straße in Arnstorf untergebracht ist, eine Art Börse für Ehrenamtliche werden

Die Idee zu "Pack ma´s entstand während der Zusammenarbeit der beiden Institutionen während der Hochwasserhilfe nach der katastrophalen Flut im Jahr 2016. Hier zeigte sich zum einen, wie wertvoll die Koordinierung zwischen Ehrenamtlichen und Verwaltungseinrichtungen ist. Aber auch, wie groß die Bereitschaft der Rottaler ist, sich für Mitbürger zu engagieren. "Nachdem die Hilfsaktionen ausliefen, kamen immer wieder Leute auf uns zu, die sich weiterhin in soziale Projekte einbringen wollten", berichtet Geigenberger. Gemeinsam mit dem Landratsamt Rottal-Inn beschloss man in der Folge, diese Koordinierungsstelle nachhaltig zu ersetzen. Sie solle als Ergänzung zu Koordinierungsstelle Bürgerschaftliches Engagement - kurz KoBe - dienen.

Im Beirat sitzen neben dem Landratsamt Rottal-Inn und der Hans Lindner Stiftung der Caritasverband für die Diozöse Passau e.V., KoBe, das diakonische Werk Pfarrkirchen e.V, der BRK Kreisverband Rottal-Inn, der Bayerische Landes-Sportverband e.V. mit dem Sportkreis Rottal-Inn, der Kreisfeuerwehrverband Rottal-Inn, die Aktionsgemeinschaft "Kind in Not", der VdK-Kreisverband Rottal-Inn, die Kommunale Jugendarbeit des Landkreis Rottal-Inn, das Technische Hilsfwerk sowie der Kreisjugendring. Durch die Agentur werden Engagement-Möglichkeiten sichtbar gemacht, Bürger sowie Initiativen beraten´und Schulungen veranstaltet.

Dreh- und Angelpunkt dafür ist die Website: www.pack-mas.bayern

Zurück