Seminarreihe zum Thema „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ im Landkreis Kelheim erfolgreich abgeschlossen

Gesundheit, Wohlbefinden und Arbeitsfähigkeit – entscheidende Faktoren für den nachhaltigen Erfolg, aber auch Faktoren für die ein Unternehmen heutzutage, wenn es um seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter geht, Verantwortung übernehmen muss. Das Thema „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ (BGM) ist schon lange kein Fremdwort mehr, aber wo anfangen und wie genau lässt es sich in die Praxis umsetzen und nachhaltig gestalten?

 

Das Landratsamt Kelheim führte deshalb bereits zum 2. Mal eine fünfteilige Seminarreihe für alle Unternehmen im Landkreis Kelheim durch. Wie bereits 2016 kooperierte das Landratsamt hier mit der Hans Lindner Stiftung / Hans Lindner Regionalförderung, die im Landkreis bereits für die Durchführung der „UnternehmerSchule“ bekannt ist. Im Januar 2020, als die Planungen für die Seminarreihe „Gesunde Unternehmen im Landkreis Kelheim“ zum Thema Betriebliches Gesundheitsmanagement losgingen, war das Ausmaß von Corona noch nicht absehbar. So plante man hier mit fünf Seminaren jeweils nachmittags von 15 bis 18 Uhr im Landratsamt Kelheim – nun nach Abschluss der Reihe waren es letztendlich ein Seminar zum Start am 8. Oktober im Haus des Landratsamtes und vier Online-Seminarnachmittage, die im Abstand von ca. vier Wochen stattfanden. Dennoch nicht weniger lehrreich und erfolgreich, so ziehen die Veranstalter und auch Teilnehmer/-innen rückblickend eine positive Bilanz.

iGMS Institut aus Regensburg für inhaltliche Gestaltung verantwortlich

Martin Simmel und Willy Graßl vom Institut brachten insgesamt 22 Teilnehmern und Teilnehmerinnen aus 19 verschiedenen Unternehmen die Inhalte zu den Themen: wie schafft man Voraussetzungen für BGM, das Fundament für ein gutes BGM finden und auch was sind bewährte Methoden und Instrumente zur Einführung und Anwendung näher. Darüber hinaus wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Oktober 2020 bis Februar 2021 auch zwischen den Seminaren mit Hausaufgaben und persönlichen Beratungsgesprächen begleitet, damit das Thema BGM auch nachhaltig in den Unternehmen integriert werden kann.

Unternehmerpreis musste leider abgesagt werden

Trotz der positiven Bilanz zur Seminarreihe, gab es einen Wermutstropfen – der Unternehmerpreis „Gesunde Unternehmen im Landkreis Kelheim“ musste leider abgesagt werden. Die Projektleiterin und Regionalmanagerin Christina Bauer vom Landratsamt Kelheim zeigt Verständnis und gibt Hoffnung: „Die Kommunen, öffentlichen Einrichtungen und Unternehmen haben momentan durch die schwierige Situation viele Themen zu bewältigen und deswegen haben sich auch bestimmt viele potentielle Bewerber, trotz guter Arbeit im Bereich ‚BGM‘ gegen eine Bewerbung entschieden. Wir hoffen, den Wettbewerb zu einem späteren Zeitpunkt neu ausschreiben zu können“. Dennoch haben die, die sich beworben haben, nun die Möglichkeit bekommen sich auf der Homepage des Landkreises zu präsentieren – unter https://www.landkreis-kelheim.de/unternehmerpreis sind einige Unternehmenspräsentationen zum betrieblichen Gesundheitsmanagement zu finden.

Gefördert wurde das Angebot vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie. 

Zurück