Fortbildungsreihe Junge Vor!denker

Junge Vor!denker - Kinder und Jugendliche philosophieren über Zukunftsthemen und Nachhaltigkeit. Ein Ansatz, den die UNESCO zur Bildung für eine nachhaltige Entwicklung empfiehlt.

„Wem gehört die Natur?“, „Was bedeutet Verantwortung?“, „Wie viel ist genug?“ – können Kinder solche Fragen beantworten? Darüber nachdenken können sie in jedem Fall, mit überraschend tiefsinnigen Ansichten. „Junge Vor!Denker – Kinder philosophieren über Zukunftsfragen“ heißt die Fortbildungsreihe der Eberhard von Kuenheim Stiftung und der Akademie für Philosophische Bildung und WerteDialog, die in Kooperation mit der Hans Lindner Stiftung angeboten wird.

 „Eine rundum gelungene Fortbildung – mit praxisorientierten Methoden, guter Kommunikation und wunderbaren Menschen“, ist die Meinung einer Teilnehmerin.

Lehrkräfte und ErzieherInnen werden an das Thema Bildung für nachhaltige Entwicklung herangeführt und erlernen die Methodik, Didaktik und Praxis des Philosophierens mit Kindern.

In der Fortbildungsreihe wird die philosophische Gesprächsführung erarbeitet und angewandt. Die Zeit zwischen den einzelnen Modulen soll bewusst zur Erprobung im eigenen Unterricht genutzt werden. Zur Unterstützung und Verankerung im Unterricht werden geeignete Einstiege und Aktionen aus dem Bereich der Nachhaltigkeit entwickelt, um den wichtigen Weg vom Denken zum Handeln bei den Kindern anzuregen.

Darüber hinaus werden Dimensionen, Möglichkeiten und Effekte aufgezeigt, die das Philosophieren zu Themen der Nachhaltigkeit für Teamentwicklung, Projektarbeit und Elternarbeit oder für die Entwicklung und die Umsetzung eines Einrichtungsleitbildes bietet. Im letzten Modul führt jede/r Teilnehmer/in eine philosophische Einheit zum Thema Nachhaltigkeit durch und erhält ein Zertifikat.

Veranstalter

Junge Vor!denker ist ein gemeinsames Projekt der  Akademie für Philosophische Bildung und WerteDialog und der Eberhard von Kuenheim Stiftung. Die Hans Lindner Stiftung bietet als Regionalpartner die Fortbildungen in Niederbayern und Oberpfalz an.

Zielgruppe

  • Lehrkräfte der Grund-, Mittel- und Förderschule, weiterführende Schulen
  • Sozialpädagogen/ ErzieherInnen
  • Schulen mit dem Schwerpunkt Bildung für nachhaltige Entwicklung

Termine

Fortbildungsreihe Junge Vor!denker Termine für 2020:

  • Modul N3:  26./27. Februar 2021       Thema: Ökonomie
  • Modul N4:                                           Thema: Soziales 

immer Freitag 13:30 - 18:00 Uhr, Samstag 09:00 - 18:00 Uhr

 

Fortbildungsreihe Junge Vor!denker Termine für 2021:

  • Modul N1:  19./20. März 2021          Thema: Nachhaltigkeit
  • Modul N2:  23./24. April 2021           Thema: Ökologie
  • Modul N3:  16./17. Juli 2021             Thema: Ökonomie
  • Modul N4:  15./16. Oktober 2021     Thema: Soziales 

immer Freitag 13:30 - 18:00 Uhr, Samstag 09:00 - 18:00 Uhr

Anmeldung und Information

Anmeldung und Information

Bei Anmeldung und Rückfragen wenden Sie sich bitte an:

Irmgard Stöttner
Tel: +49 8723 20-3156
Irmgard.Stoettner@Hans-Lindner-Stiftung.de

Philosophieren als Berufungs!orientierung

Fortbildungsreihe für Lehrkräfte, Pädagog*innen und Berufsberater*innen in Niederbayern

„Philosophische Berufungs!Orientierung“ – Was ist das überhaupt?
Diese Frage stellt sich bestimmt der eine oder andere, denn diese Möglichkeit sich mit der Berufswahl auseinanderzusetzen wird in unserer Gegend erst vereinzelt angewendet. Um dies zu ändern lernen Lehrkräfte, SozialpädagogInnen und BerufsberaterInnen mit Lebensfragen junger Menschen richtig umzugehen. Sie erhalten eine Grundausbildung in der Gestaltung und Moderation von ergebnisoffenen Gesprächen. Im Mittelpunkt stehen die philosophischen Fragen aus verschiedenen Themenfeldern. Es geht  z.B. um persönliche Lebensziele, Motivation, Werte, Verantwortung, Entscheidungsfähigkeit, Glück oder Sinnhaftigkeit. 

Die „Philosophische Berufungs!Orientierung“ ermöglicht die Auseinandersetzung mit Fragen, denen in der klassischen Berufsberatung oft wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. „Was macht das Leben reich? Wann bin ich erfolgreich? Wenn es Arbeit nicht gäbe, würde ich sie wollen?“ Das gemeinsame Nachdenken über philosophische Fragen eröffnet den Raum für Selbstwahrnehmung und die Reflexion eigener Werte, Ziele und Bedürfnisse. „Die berufliche Orientierung beginnt nicht erst mit dem Schulabschluss und beinhaltet viel mehr, als sich über das aktuelle Studien- und Berufsangebot zu informieren. Eine tragfähige Entscheidung setzt voraus sich selbst gut zu kennen. Die Philosophie dient in erster Linie als eine Schule des eigenständigen Denkens. Beim Philosophieren gehen Schülerinnen und Schüler systematisch an Themen wie ‚Wie finde ich einen Beruf, der zu mir passt? ‘Welchen Einfluss haben andere auf mich? ‘ oder ‚Was ist ein gelingendes Leben? ‘ heran und können Rückschlüsse für ihr eigenes Handeln ziehen‘“, so Christophe Rude, Leiter der Akademie.

Informationen und Anmeldung bei der Hans Lindner Stiftung unter Telefon 08723/20-3156 oder via E-Mail: Irmgard.Stoettner[at]Hans-Lindner-Stiftung.de

Aktuelle Termine: 
Modul 1:
12./ 13.04.2021
Modul 2: 12./ 13.07.2021
Modul 3: 28./ 29.10.2021
Modul 4: 25./ 26.11.2021 oder 02./03.12.2021

Ansprechpartner

Irmgard Stöttner
Tel. +49 8723 20-3156
Fax +49 8723 20-2851
Irmgard.Stoettner@Hans-Lindner-Stiftung.de