Erste Förderbescheide für innovative Unternehmen

Das neue Förderprogramm der XperRegio GmbH ist für den Förderzeitraum 2021/22 gut gestartet. Die ersten Förderbescheide könnten durch das Fördermanagement der Hans Lindner Regionalförderung bereits ausgehändigt werden.

Hier drei Beispiele für erfolgreiche Förderungen: 

Die Chance auf Fördermittel nutzte Gastwirtin Veronika Schwinghammer vom Landgasthof Schwinghammer in Staudach. Das eigenerzeugte Bio-Ochsenfleisch soll künftig auf neuen Wegen zum Kunden kommen. Um die neue Vermarktungsstrategie umzusetzen, bedarf es natürlich einiger Investitionen und Marketingaktivitäten. Hier unterstützt die XperRegio GmbH mit dem neuen Förderprogramm, um den Betrieb zukunftsfähig zu machen.

Im digitalen Fokus nutzt LICHTNECKER & LICHTNECKER Patent- und Rechtsanwaltspartnerschaft mbB das Förderprogramm. Die Patent- und Rechtsanwaltskanzlei aus Eggenfelden möchte mit der Förderung die Digitalisierung (on- und offline) – auch unter Einsatz von „Legal Tech“ – weiter vorantreiben, um die regionalen und überregionalen Mandanten künftig noch besser unterstützen zu können.

Aufgrund der durch Corona bedingten Schließung der Cafeteria Schickl in Simbach am Inn wurde ein Hobby intensiviert und das neue Standbein funktioniert. Deshalb stehen nun dringende Erweiterungsmaßnahmen bei Sabine und Jürgen Schickl in Simbach an. Die Schmankerlwerkstatt Schickl braucht Produktions- und Lagerkapazitäten für die handgemischten Salz- und Gewürzmischungen in Bio-Qualität und für neue Produkte. Auch für den Aufbau der Marke „SALzUCKER“ werden die Kosten anteilig gefördert.

Neue Anträge können noch bis Jahresende bei der Hans Lindner Regionalförderung AG & Co. KG gestellt werden. Nähere Infos zum Förderprogramm sowie das Antragsformular unter www.xperregio.de.

Zurück